China – ist es klug, Small und Mid Caps zu ignorieren?

Zentrale Erkenntnisse

  • Von Elektrofahrzeugen (EV) und dem Gesundheitswesen bis hin zur Automatisierung und grünen Technologien – China verändert die Arbeits- und Lebensweise seiner Bürger. Und innovative Small und Mid Caps (SMID Caps) mit einer marktführenden Stellung treiben diese Revolution an.
  • SMID Caps sind flexibler und agiler als große Unternehmen, können sich schnell anpassen und die zahlreichen Chancen nutzen, die sich in neuen und etablierten Sektoren bieten.
  • Trotzdem schenken die meisten Anleger diesen SMID Caps keine Beachtung, weshalb diese bislang ungenutzte, relativ günstige1 und attraktive langfristige Anlagechancen bieten.
Das Gesamtengagement internationaler Anleger an Chinas Märkten ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Doch viele Anleger richten ihren Blick gewöhnlich nur auf extrem hoch kapitalisierte Titel („Mega Caps“) wie Alibaba oder Tencent. Sieht man jedoch genauer hin, stellt man fest, dass China weitgehend unbeachtete, aber wachstumsstarke, attraktive Anlagemöglichkeiten zu bieten hat – SMID Caps.

Warum verdienen SMID Caps mehr Beachtung?

Aufgrund ihrer Größe sind SMID Caps häufig flexibel und agil und können sich schnell auf marktbezogene oder gesellschaftliche Veränderungen einstellen. Das bedeutet, sie können neue Möglichkeiten eröffnen oder Lücken schließen, die größere Konkurrenten hinterlassen. Diese Wachstumsmöglichkeiten sind im Vergleich zur Größe des Unternehmens normalerweise beachtlich, was zu einem beeindruckenden Umsatz- und Gewinnwachstum führt. Dagegen nutzen chinesische Large und Mega Caps in der Regel eher etablierte, reife Wachstumsmöglichkeiten.

Betrachten wir zum Beispiel den Konsumgütersektor. Der Markt für den chinesischen Einzelhandel ist riesig und wächst parallel zu den steigenden Einkommen. Unseren Zahlen zufolge wird der Konsumgütersektor bis 2050 um den Faktor vier auf 30 Bio. USD anwachsen.2 Vor allem in Chinas Städten abseits der großen Metropolen ist ein explosionsartiges Nachfragewachstum zu verzeichnen. Doch genau dort sind viele chinesische Konsumgüterriesen, die eher auf die internationalen Märkte ausgerichtet sind, so gut wie nicht vertreten. Daraus ergeben sich Möglichkeiten für Unternehmen, denen es gelingt, sich auf diesen Märkten zu etablieren.

Ein Beispiel ist TongChen Travel, ein Online-Reisebüro. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen rund ums Reisen, den Ticketverkauf und Hotelbuchungen für Luxusreisen in andere Provinzen des Landes an. Es zielt vor allem auf mittlere bis kleinere Städte ab – nach Angaben des Unternehmens leben mehr als 80% seiner registrierten Nutzer nicht in den größten Städten (Tier 1). Wir erwarten, dass die Nachfrage in diesem Sektor steigen wird, weil die immer wohlhabendere Mittelschicht mehr verreist. Meidong Auto wiederum ist ein Händler für Luxusautos, der sich auf Tier-3- bis Tier-5-Städte konzentriert. Zu den strategischen Marken zählen Porsche, BMW/Mini, Lexus und Audi. Meidong verfolgt eine „Eine Stadt, ein Geschäft“-Strategie, um Kannibalisierungseffekte zu vermeiden und die operative Effizienz hoch zu halten.

Worin besteht die Anlagemöglichkeit?

Viele SMID Caps sind die wichtigsten Innovationstreiber in China. Sie sind wegweisend in Bereichen wie industrielle Automatisierung und Gesundheitsausrüstung sowie bei komplexen Teilen in der EV-Lieferkette. Unsere Analysen ergaben, dass SMID Caps auch für 65% der Patente in China verantwortlich sind, weil sie sich ständig weiterentwickeln, um die Bedürfnisse zukünftiger Märkte zu erfüllen und diese mitzugestalten.

Hervorzuheben sind Unternehmen wie Centre Testing International, ein Anbieter für Qualitätssicherung für die komplexe Fertigung und den Elektronikbereich. Als weiteres Beispiel ist Amoy Diagnostics zu nennen. Das Unternehmen verfügt über Gentest-Ausrüstung, die zu den modernsten in China zählt. Amoy hat zudem einen Erstanbietervorteil in diesem Bereich und ist einer der führenden Lieferanten für Krankenhäuser in China.

China strebt angesichts der alternden Erwerbsbevölkerung unterdessen an, Teile der Fertigung zu automatisieren, um seinen Wettbewerbsvorteil auf dem Weltmarkt zu verteidigen. Wegen der Zusage, bis 2060 Klimaneutralität zu erreichen, ist das Land außerdem bemüht, von fossilen Brennstoffen unabhängiger zu werden. Um diese Ziele zu erreichen, bieten zahlreiche SMID Caps Lösungen für schwierige Probleme, die hochkomplexe technische Lösungen erfordern. Hierzu zählen Unternehmen wie OPT Vision Tech (Komponenten und Software zur Fabrikautomatisierung) und Jiangsu Cnano Technology (Nanowerkstoffe für die Herstellung von EV-Batterien).

Das regulatorische Umfeld ist für SMID Caps vorteilhaft.

Warum jetzt?

Die Gewinne in vielen von SMID Caps dominierten Sektoren – Technologie, Anspruch, Gesundheit und Wellness – dürften sich auch in den Jahren 2023 und 2024 weiter sehr gut entwickeln. Nach unseren Prognosen werden viele Aktien im nächsten Jahr trotz der gesamtwirtschaftlichen Schwierigkeiten, die im Inland und weltweit bestehen, ein Wachstum der Gewinne je Aktie von 30% oder mehr erzielen3. Und doch beachten internationale Anleger SMID Caps häufig nicht. Die Abdeckung durch Analysten bleibt dünn – selbst nach den für Small und Mid Caps üblichen Maßstäben. In den meisten Maklerhäusern gibt es im Durchschnitt nur zwei Analysten für den SMID-Cap-Sektor, der rund 3000 Aktien umfasst. Durch diesen Mangel an Daten sind die Marktbewertungen häufig ungenau oder falsch. Deshalb sind SMID Caps gewöhnlich auch günstiger als ihre globalen Mitbewerber. Der MSCI China All Shares SMID Index weist ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,9x auf, verglichen mit 3,5x für den S&P 5001.

Sollten sich Anleger über eine restriktivere Regulierung sorgen?

Nicht so sehr, wie die Schlagzeilen glauben machen könnten. Tatsächlich ist sich die chinesische Regierung bewusst, dass das Land hochinnovative Unternehmen braucht, um viele seiner politischen Ziele zu erreichen. Zu den Prioritäten zählt unter anderem, den Rückgang der Bevölkerung anzugehen, den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern und inländische Sparer dazu zu bewegen, auf den Märkten wieder Geld auszugeben.

Das regulatorische Umfeld ist folglich vorteilhaft für SMID Caps. Anders ist dies bei einigen Large-Cap-Segmenten (Immobilien, Bildung), die von einem harten Durchgreifen des Staates betroffen waren. Die Regierung hat außerdem die Börsen geöffnet, um SMID Caps ausländisches Kapital zuzuführen. Im Jahr 2019 fiel der Startschuss für den Shanghai Star Market. Angekündigt als „Chinas NASDAQ“, enthält der Index 400 Werte mit einer Marktkapitalisierung von 1 Mrd. USD oder mehr, deren Fokus überwiegend auf den Bereichen Technologie und Innovation liegt. Das Interesse wächst. Mehr als 20% der chinesischen Börsengänge gemessen am Marktwert entfielen 2021 auf diesen Index. Die Beijing Stock Exchange, die einen ähnlichen Fokus hat, folgte dem Star Market zwei Jahre später.

Ein mahnendes Wort

Bei Anlagen in SMID Caps gibt es einige Fallstricke. Wie wir bereits angemerkt haben, ist die Abdeckung durch Analysten häufig sehr lückenhaft. Informationen sind nur spärlich vorhanden, sodass der Due-Diligence-Prozess zeitraubend und teuer ist. Darüber hinaus sind die Governance-Risiken bei SMID Caps größer als bei größeren Unternehmen. Small und Micro Caps, die vom Gründer geführt werden oder im Familienbesitz sind, können besondere Probleme bergen. Werden solche Unternehmen schlecht geführt, fällt dies mitunter erst auf, wenn es zu spät ist.

Doch es gibt auch Positives. Investoren mit Ressourcen vor Ort, die sich persönlich mit den Geschäftsleitungen und anderen wichtigen Entscheidern treffen können, haben häufig einen Informationsvorteil gegenüber Konkurrenten. Das bedeutet, dass im Universum der SMID Caps eine Vielzahl von potenziell fehlbewerteten Chancen darauf wartet, entdeckt zu werden. Wir für unseren Teil legen den Schwerpunkt gewöhnlich auch eher auf höher kapitalisierte Werte, die aus unserer Sicht höhere Governance- und ESG-Standards erfüllen.

Abschließende Erwägungen ...

Können es sich Anleger also überhaupt leisten, Small und Mid Caps zu ignorieren? Wir würden diese Frage mit einem entschiedenen Nein beantworten. Viele innovative Unternehmen sind unter anderem in Bereichen wie grüne Technologien, Gesundheit, Automatisierung führend. Andere können größeren Konkurrenten Marktanteile abjagen, vor allem im Konsumbereich. Deshalb glauben wir, dass sich viele SMID Caps von heute zu den Giganten von morgen entwickeln werden. Angesichts der relativ günstigen Bewertungen könnte nun ein günstiger Zeitpunkt sein, um SMID Caps als Teil eines breiter diversifizierten Portfolios in Betracht zu ziehen.

Mehr über unsere China-Strategien erfahren Sie hier.

Die Unternehmensauswahl soll lediglich den hier beschriebenen Anlageverwaltungsstil veranschaulichen und stellt weder eine Anlageempfehlung noch einen Hinweis auf die künftige Wertentwicklung dar. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die künftige Performance zu.

1Quelle: abrdn: Oktober 2022

2Quelle: abrdn Research Institute, Januar 2022

3Quelle: abrdn, Oktober 2022.

Risikohinweis

Der Wert jedes Investments und die Einkünfte daraus können sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise weniger als den investierten Geldbetrag zurück.